Standortvorteile

Tiefe Steuern und Abgaben eröffnen Unternehmern neue Optionen. Uri sticht im Steuerwettbewerb viele andere Kantone aus und kennt seit Jahren lineare Steuersätze (Flat Rate Tax). Unter dem Strich bleibt Unternehmen in Altdorf nach Abzug aller Steuern mehr Geld als in anderen Kantonshauptorten. Doch das attraktive Steuerklima ist bei weitem nicht der einzige Standortvorteil: Die soziale und arbeitsrechtliche Stabilität, eine hohe Produktivität und exzellente Ausbildungsstandards sind Markenzeichen des Schweizer Wirtschaftserfolgs. Uri ist bekannt für besonders leistungsbereite, loyale Mitarbeitende und erzeugt auch dadurch seit jeher überraschende Innovationen. Die «Werkmatt Uri» trug bisher den Flurnamen Eyschachen und war eine grüne Wiese beim Bahnhof Altdorf. Schon bald erhält das Areal einen eigenen Autobahn-Halbanschluss und ein ausgeklügeltes internes Strassennetz, das an die neue, schnelle West-Ost-Verbindung durch den Urner Talboden anschliesst. Der Bahnhof Altdorf wird zum voll ausgebauten Kantonsbahnhof mit Intercity-Halten und optimiertem Buskonzept, das auch Haltestellen innerhalb des Areals «Werkmatt Uri» vorsieht. Die heutigen Hochspannungsleitungen werden so verlegt, dass die gesamte «Werkmatt Uri» davon nicht mehr betroffen ist. So wird aus der interessanten Landreserve ein hervorragend erschlossenes Industrie- und Gewerbeareal mit einem Potenzial für über 1000 Arbeitsplätzen.